Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Der abgebildete Mann steht im Verdacht, letztes Jahr eine Körperverletzung begangen zu haben. ...

16.04.2014 – 08:26

Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 16.04.14

Goslar (ots)

Autoscheibe eingeschlagen, ohne Beute geflüchtet.

Goslar. Am Dienstagnachmittag, zwischen 17.00 und 18.30 Uhr, schlugen bislang unbekannte Täter die Seitenscheibe eines auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios im Lindenplan abgestellten grauen Fiat 500 einer 45-Jährigen aus Goslar ein, um an eine auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche zu gelangen. Als sie feststellten, dass sich darin keine Gegenstände von Wert befanden, entfernten sie sich vom Ort des Geschehens. Bei der Tat entstand ein Schaden in derzeit nicht bekannter Höhe. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Auto zerkratzt.

Goslar. In der Zeit von Sonntagmorgen, 05.00 Uhr, bis Montagmorgen, 10.00 Uhr, beschädigten bislang unbekannte Täter einen in der Harzburger Straße abgestellten blauen Skoda Roomster, indem sie die linke Fahrzeugseite mit einem spitzen Gegenstand zerkratzten. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Unfall verursacht und geflüchtet.

Goslar. In der Zeit von Montagnachmittag, gegen 18.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, wurde ein in der Danziger Straße abgestellter grauer VW Polo offenbar durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug im Bereich der vorderen Stoßstange beschädigt. Dessen Fahrer entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben, sich unter 05321 339-0 zu melden.

Fernsehgerät ersteigert, bei Abholung mit Waffe bedroht.

Goslar. Als ein 41-Jähriger aus Hennigsdorf am Montagmittag, gegen 12.40 Uhr, das von ihm auf einer Internetplattform ersteigerte hochwertige Fernsehgerät von einer durch den Verkäufer angegebenen Adresse im Schieferweg abholen und bezahlen wollte, stand er plötzlich zwei maskierten Personen gegenüber. Während eine "Überfall" schrie, gab die andere sofort mit einer Schreckschußwaffe mehrere Schüsse in Richtung des Opfers ab. Dieses konnte in der Folge einen Moment der Unachtsamkeit der Täter nutzen und flüchtete, ohne von den Personen verfolgt worden zu sein. Er begab sich zu seinem Fahrzeug und verständigte von hier die Polizei. Im Rahmen der daraufhin sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Tatverdächtigen kurz darauf im Nahbereich festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich dabei um einen 22-Jährigen und 19-Jährigen aus Goslar, von denen einer die Tat im Rahmen seiner Vernehmung einräumte und den Ablageort der dabei mitgeführten Gegenstände preisgab. Die beiden Beschuldigten wurden dem Haftrichter vorgeführt, der entsprechende Haftbefehle erließ. Im Rahmen der dabei durchgeführten Vernehmung legte auch der zweite Täter ein umfassendes Geständnis ab.

Siemers, KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Goslar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar