Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Zukunftstag bei der Polizei Goslar

POL-GS: PI Goslar: Zukunftstag bei der Polizei Goslar
Die Diensthundeführer bei der Vorführung

Goslar (ots) - Am vergangenen Donnerstag gab die Polizeiinspektion Goslar beim bundesweiten Zukunftstag einen Einblick in die Arbeitswelt der Polizei. Eine Mischung aus aktivem Programm und Informationen über den Beruf erwarteten die jungen Teilnehmer.

Der Andrang im Vorfeld war sehr groß, so bereits Ende Februar die zur Verfügung stehenden Plätze vergeben waren und die Organisatoren vielen absagen und auf 2015 vertrösten mussten.

Das Programm, das die insgesamt 52 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 14 Jahren schließlich erwartete, zeigte den eventuellen "Nachwuchskräften" die Bandbreite, die der Polizeiberuf in seinen vielen interessanten Facetten bietet.

Nach einer kurzen Vorstellung der Polizeidirektion Braunschweig und der Polizeiinspektion Goslar mit ihren zahlreichen Organisationseinheiten und nachgeordneten Dienststellen sowie Vorstellung der Verkehrsunfall- und Kriminalitätsstatistik durch den Pressesprecher, Kriminaloberkommissar Reiner Siemers, wurden den in Gruppen aufgeteilten Schülerinnen und Schülern von engagierten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten zunächst das Dienstgebäude mit der Wache, der Einsatzleitstelle, einige Dienstkraftfahrzeuge und die Zellen gezeigt.

Sie konnten dabei sein, wie die Geschwindigkeit von Autofahrer mit den gängigsten Lasermessgeräten festgestellt wird, oder wie Fingerabdrücke in der heutigen Zeit genommen werden. Denn die Zeiten, wo Fingerabdrücke noch mit Farbe abgenommen wurden, sind auch bei der Polizei Vergangenheit. Heute stehen moderne Scanner zu Verfügung, die diese Arbeit erledigen.

Besondere Highlights waren vor allem die Vorführungen der Diensthundeführer, die eindrucksvoll das Können ihrer vierbeinigen Kollegen präsentierten. Unter anderem wurde gezeigt, wie Hunde zur Suche nach Drogen oder versteckten Gegenständen eingesetzt werden, aber auch wie die Verfolgung und anschließende Ergreifung eines flüchtigen Täters durch den Hund erfolgt.

Die Vorstellung der "Goslarer Zivilcouragekampagne" (GZK) mit Filmvorführungen und einer anschließenden Diskussion mit dem Pressesprecher, bei der den Schülerinnen und Schülern u.a. erklärt wurde, welche körperlichen und schulischen Voraussetzungen sie für den Beruf erfüllen müssen, welche Laufbahnen es bei der Polizei gibt und wann und wo sie sich bewerben können, rundete die vierstündige Veranstaltung ab.

Zum Abschluss gab es reichlich Applaus von den Mädchen und Jungen für die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, die sich für den Zukunftstag zu Verfügung gestellt hatten, um ihnen einen Einblick in die polizeiliche Arbeit zu geben.

Siemers. KOK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: