Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: Seesen: Pressebericht vom 28.02.2014

Goslar (ots) - Verkehrsunfall mit Sachschaden, ca. 4000 Euro

Am 26.02.2014, 19.15 Uhr, wollte eine 70-jährige Frau aus Seesen mit ihrem Pkw in der Talstraße rückwärts aus einer Parkbucht fahren und stieß dabei gegen den ordnungsgemäß geparkten Pkw eines Mannes aus Offenburg. Der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro. (geu)

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 26.02.2014, gegen 07.45 Uhr, bemerkte eine Seesener Funkstreifenbesatzung auf der K 57, zwischen Engelade und Seesen, ein Mofa, welches mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Seesen fuhr. Bei der anschließenden Kontrolle des Mofa und des Fahrzeugführers, es handelt sich dabei um einen 15-jährigen Jugendlichen aus Mechtshausen, wurde festgestellt, dass an dem Fahrzeug Bauartveränderungen vorgenommen worden waren, so dass eine erhebliche Steigerung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit erzielt werden konnte, wodurch das Mofa führerscheinpflichtig wurde. Da der Jugendliche nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. (geu)

Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden, ca. 1700 Euro

Am 27.02.2014, gegen 17.40 Uhr, befuhr eine 20-jährige Frau aus Herrhausen mit ihrem Pkw die K61 von Seesen kommend in Richtung Ildehausen. Als sie nach links auf die K 58 in Richtung Herrhausen einbiegen wollte, musste sie ihr Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten. Ein nachfolgender 16-jähriger Leichtkraftradfahrer aus Bad Gandersheim erkannte diesen Vorgang zu spät und fuhr auf das stehende Fahrzeug auf. Durch den Aufprall erlitt er leichte Verletzungen, die später ambulant behandelt werden mussten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. insgesamt 1700 Euro. (geu)

Die Polizei Seesen sucht eine Zeugin!

Bereits am 11.02.2014, gegen 13.30 Uhr, befand sich eine 15-jährige Jugendliche nach Schulschluss auf dem Heimweg, als sie in der Poststraße in Seesen von einem 22-jährigen Auslieferungsfahrer eines Paketdienstes angesprochen und nach einer Straße gefragt wurde. Nachdem sie dem Mann erklärte, dass sie ihm da nicht weiterhelfen könne, verfolgte der 22-Jährige die Schülerin auf ihrem weiteren Weg und redete permanent auf sie ein. Erst als ein Mann, es handelt sich dabei um einen Busfahrer, auf die beiden Personen aufmerksam wurde, habe der Mann das Mädchen zufrieden gelassen. Aufgrund von Zeugenaussagen soll der 22-Jährige, zumindest im Bereich Herrhausen, ebenfalls eine jüngere weibliche Person in der Form angesprochen haben. Diese Frau und auch weitere Personen, die Angaben zu dem Mann machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Seesen, Telefon: 05381-9440, in Verbindung zu setzen. (geu)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: