Polizeiinspektion Goslar

POL-GS: PI Goslar: Pressemitteilung vom 28.01.14

Goslar (ots) - Einbruch in Kindergarten

Goslar. Wie der Polizei angezeigt wurde, kam es zwischen Freitag und Montag zu einem Einbruch in einer Kindertagesstätte an der Frankenberger Straße. Hierbei hatte ein bislang Unbekannter sich gewaltsam Zutritt verschafft, indem er ein Fenster aufdrückte. Unter Mitnahme von geringen Mengen Bargeld verließ der Täter das Objekt wieder. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Goslar unter 05321 339-0 zu melden.

Gartenlaube aufgebrochen

Goslar. In der Zeit von Samstag bis Montag wurde von einem bislang Unbekannten eine Gartenlaube in der Kleingartenkolonie an der Okerstraße, Höhe Breites Tor, aufgebrochen. Der Täter hatte die Holztür der Hütte eingetreten, war aber ohne Diebesgut wieder von dannen gezogen. Die Polizei Goslar hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter 05321 339-0 entgegen.

Sichtschutzzaun beschädigt

Goslar. Zwei Bretter eines Sichtschutzzaunes auf der Berliner Allee hatte ein bislang Unbekannter in der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigt. Der 65-jährige Geschädigte erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung bei der Polizei, die Hinweise unter 05321 339-0 entgegennimmt.

18-Jähriger unter Drogeneinfluss Auto gefahren

Goslar. Für einen 18-jährigen Goslarer endete am Montagnachmittag seine Autofahrt in einer Polizeikontrolle auf der Okerstraße. Hierbei mussten die Beamten feststellen, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Daraufhin wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe genommen sowie die Weiterfahrt untersagt.

Gurtkontrollen fortgesetzt

Goslar. Eine Gurtkontrolle führte am Montagvormittag im Stadtgebiet die Polizei durch. Hierbei mussten die Beamten zwölf Verkehrsteilnehmer stoppen, die jeweils gegen die Anschnallpflicht verstoßen hatten. In allen Fällen waren jeweils 30 Euro Verwarngeld fällig.

Göritz, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Goslar

Das könnte Sie auch interessieren: