Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

01.01.2019 – 15:46

Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Reges Einsatzaufkommen in der Silvesternacht

Kreisgebiet Gifhorn (ots)

Diverse Brände im Kreisgebiet: Im gesamten Kreisgebiet kam es zu mehrere kleineren Bränden. Nach Mitternacht brannten mehrere Mülltonnen, ein Baum, eine Böschung nebst Zaun, ein Altkleidercontainer und ein Trampolin. Teilweise konnten die Feuer von Anwohnern selbst gelöscht werden. In den anderen Fällen konnten die Kräfte der eingesetzten Feuerwehren von Wittingen im Norden bis Walle im Süden durch ihr schnelles Eingreifen größere Schäden verhindern. Ob die Brände jeweils vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurden lässt sich derzeit nicht sagen.

Gewahrsamnahmen: In der Silvesternacht kam es zu einigen Streitigkeiten und Ruhestörungen, die durch die eingesetzten Polizeikräfte schnell beendet werden konnten. Dieses gelang jedoch nicht in allen Fällen. Nach einer Körperverletzung in einer Wohnanlage leistete eine Person bei der Sachverhaltsaufnahme Widerstand gegen die eingesetzten Kollegen. Diese Person und zwei weitere alkoholisierte Personen wurden ins Gewahrsam genommen. Durch die Gewahrsamnahme sollten weitere Straftaten verhindert werden. Verletzt wurden die Polizeibeamten bei dem Einsatz nicht. Eine vierte alkoholisierte Person kam später nach zwei Sachbeschädigungen und in aggressivem Zustand ebenfalls ins Gewahrsam. Im Laufe des Vormittages konnten alle Personen das Polizeigewahrsam, größtenteils ausgenüchtert, wieder verlassen. Kurios: Ein Zelleninsasse bestellte über die Sprechanlage bei der Wachbeamtin einen Kaffee. Diesem seltenen Wunsch eines Insassen kam die Kollegin allerdings nicht nach.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Brunken-Bruns, PHK
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung