Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Unfallverursacher kommt zur Unfallstelle zurück

Gifhorn/Wittingen (ots) - Wittingen, K 29 von Transvaal nach Knesebeck, 11.09.2016, gegen 22:15 Uhr

Auf der Fahrt von Transvaal in Richtung Knesebeck kam ein 26-jähriger Wittinger mit seinem Subaru von der Straße ab ließ den Pkw verschlossen im Graben zurück, wo er von einem anderen Verkehrsteilnehmer bermerkt wurde, der die Polizei verständigte.

Noch während der Unfallaufnahme kam er zur Unfallstelle zurück und gab an, einem Reh ausgewichen zu sein. Die Unfallspuren stimmen mit dieser Behauptung allerdings nicht überein. Bei dem Wittinger wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Test ergab 0,76 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt.

Der Subaru war zunächst stetig und gleichbleibend nach rechts von der Straße abgekommen und hatte einen Leitpfosten überfahren. Durch unkontrolliertes Gegenlenken driftete der Pkw nach links, wieder nach rechts in den Seitenraum und schließlich wieder nach links bevor er sich überschlug und auf den Rädern im Seitenraum zum Stillstand kam. Der Fahrer blieb unverletzt und verschloss seinen Pkw, bevor er die Unfallstelle zunächst verließ.

Am 22 Jahre alten Subaru entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: