Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Drei Verletzte nach Überschlag

Gifhorn/Leiferde (ots) - Leiferde, L 320, 06.09.2016, gegen 11:35Uhr

Glück im Unglück hatten die drei Insassen eines Mercedes Kleintransporters bei einem Verkehrsunfall auf der L 320 westlich von Leiferde. Der 74-jährige Fahrer aus Wolfenbüttel, sein 43-jähriger Beifahrer aus Königslutter und ein 26-jähriger Braunschweig konnten den Transporter nach einem Überschlag aus eigener Kraft verlassen. Sie wurden mit offenbar nur leichteren Verletzungen in das Klinikum Gifhorn gebracht. Am Transporter entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10 000,00 EUR geschätzt.

Der 74-jährige Fahrer des Kleintransporters war mit einem Anhänger, beladen mit einem weiteren Pkw, in Richtung Hillerse unterwegs. Etwa 500 m westlich von Leiferde kam er aus ungeklärter Ursache nach rchts von der Fahrbahn ab. Der Anhänger löste sich vom Zugfahrzeug und kam, nach erstem Anschein unbeschädigt in einem angrenzenden Maisschlag zu stehen.

Der Kleintransporter überschlug sich und blieb auf der rechten Seite im Seitenraum liegen.

Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Während der Fahrzeugbergung wurde die Landstraße kurzzeitig voll gesperrt. Die Straße wurde gegen 13:30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: