Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Unfall in Gifhorn/ Ampelmast umgefahren

Gifhorn (ots) - Gifhorn, Konrad-Adenauer-Straße / Fallerslebener Straße 27.08.2015, 01.30 Uhr

Hoher Schaden entstand bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Donnerstag im Bereich einer Ampelkreuzung in Gifhorn. Personen wurden nicht verletzt.

Ein 18-jähriger Gifhorner befuhr mit seinem Seat Altea den Calberlaher Damm in Richtung Innenstadt. Nach Überqueren des Bahnübergangs wollte er mit seinem Pkw nach links in die Fallerslebener Straße abbiegen. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Ampelmasten.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Ampelmast völlig zerstört, auch am Pkw entstand Totalschaden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro. Der 18-jährige kam mit dem Schrecken davon.

Die gesamte Lichtsignalanlage im Bereich Calberlaher Damm/Dannenbütteler Weg/ Konrad-Adenauer-Straße/Fallerslebener Straße fiel aufgrund der umfangreichen Beschädigungen zunächst aus. Techniker einer Fachfirma aus Braunschweig mühten sich am Donnerstag, die Ampeltechnik wieder in Betrieb zu nehmen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: