Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Erneut zwei Schwerverletzte nach Frontalzusammenstoß

Hankensbüttel (ots) - Hankensbüttel, Bundesstraße 4 zwischen Großer Kain und Sprakensehl Mittwoch, 16.07.2014, gegen 06:55 Uhr

Die beiden Insassen eines VW-Transporters aus dem Bördkreis wurden bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw schwer verletzt. Der 28jährige Mitfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber nach Uelzen geflogen, der 34jährige Fahrer wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Gifhorn gebracht.Der Fahrer des Lkw kam mit dem Schrecken davon.

Der Vw Transporter war gegen 06:55 Uhr auf der B4 von Groß Oesingen in Richtung Sprakensehl unterwegs. Zwischen der Kreuzung Großer Kain kam er nach Zeugenangaben auf gerader Strecke unvermittelt nach links auf die Gegenfahrspur und stieß hier frontal mit einem entgegenkommenden Sattelauflieger eines 59jährigen aus Nürnberg zusammen.

Der VW-Transporter wurde total beschädigt, am Sattelauflieger entstand erheblicher Frontschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 35000,00 EUR. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Zur Bergung des Sattelaufliegers wurde eine Firma aus Braunschweig angefordert.

Die B 4 wurde zunächst bis 08:00 Uhr voll und bis 10:40 Uhr halbseitig gesperrt.

Vor Ort waren auch die VW-Unfallforschung sowie die Feuerwehren aus Wahrenholz und Groß Oesingen .

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: