Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Alkohol- und Drogeneinfluss im Straßenverkehr

Leiferde/Tappenbeck/Westerbeck (ots) - 2,22 Promille Alkohol wurden am vergangenen Samstag einem 31jährigen aus Meinersen zum Verhängnis. Der Mann war gegen 15:50 Uhr mit dem Fahrrad auf dem Radweg an der Bahnhofstraße in Leiferde unterwegs. In einer Baustelle stürzte er und verletzte sich an der rechten Hand und an der linken Schulter. Er wurde zur weiteren Untersuchung in das Kli8nikum Gifhorn gebracht. Gegen den Radfahrer wurde Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet. Die Absicherung der Baustelle wird überprüft. Augenscheinlich alkohlbedingt war ein 29jähriger Braunschweiger nicht mehr in der Lage seinen Audi auf der Straße zu halten. Er kam nach rechts von der Straße ab in den angrenzende Graben. Während der Fahrer angab, ein ihm völlig Unbekannter sei mit ihm aus Jembke gekommen und nach dem Unfall abgehauen, gibt eine Zeugin an, dass nur der Braunschweiger nach dem Unfall aus dem Pkw ausgestiegen sei. Dem 29jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. Am Sonntag, gegen 03:00 Uhr wurde ein 20jähriger Westerbecker auf der Hauptstraße in Westerbeck in seinem Polo kontrolliert. Ein Alkohotest verlief negativ. Die Frage nach Konsum von Drogen verneinte er zunächst. Nach entsprechenden Test, räumte er dannaber doch ein, Marihuana geraucht zu haben. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeige erstattet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn

Telefon: + 49 (0)5371 / 980-0
Fax: + 49 (0)5371 / 980-150
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: