Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn

31.03.2014 – 13:38

Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Schwerer Verkehrsunfall in Platendorf

Sassenburg (ots)

Sassenburg, OT Neudorf-Platendorf, Dorfstraße 13 31.03.2014, 11.20 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Montagvormittag wurde ein 20-jähriger Autofahrer im Zuge der Ortsdurchfahrt von Neudorf-Platendorf schwer verletzt. An seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Mit seinem VW Bora fuhr der Sassenburger auf der Dorfstraße in Richtung Triangel. Da er es offenbar sehr eilig hatte, überholte er eine aus drei Fahrzeugen bestehende Kolonne. Hierbei kam er vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf den dortigen Grünstreifen. Anschließend lenkte er zu stark gegen, so dass der Bora übersteuerte und nach rechts quer über die Straße schleuderte. Im dortigen Seitenraum krachte der Pkw frontal gegen einen Baum. Durch die große Aufprallwucht wurde er weitergeschleudert und landete schließlich in einem drei Meter tiefer gelegenen Graben.

Der 20-jährige zog sich hierbei schwere Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Gifhorn gebracht werden. An seinem Auto entstand Totalschaden in Höhe von 8.500 Euro.

Wegen der großen Menge ausgelaufener Betriebsstoffe wurde die untere Wasserbehörde des Landkreises Gifhorn hinzugezogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Gifhorn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn