Polizeiinspektion Gifhorn

POL-GF: Hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Gifhorn (ots) - Gifhorn, Braunschweiger Straße, Höhe Teves-Parkplatz 10.02.2014, 13.30 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag auf der Braunschweiger Straße in Gifhorn entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 50.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Eine 42-jährige aus Vollbüttel fuhr mit ihrem Ford Galaxy auf der linken Geradeausspur in Richtung Wolfsburger Straße / Real-Kreuzung. Weil sich vor ihr ein kleiner Rückstau aufgrund eines Linksabbiegers gebildet hatte, der auf das Gelände der Totaltankstelle abbiegen wollte, wich die 42-jährige mit ihrem Kleintransporter nach rechts auf die Parallelfahrspur aus.

Hierbei übersah sie einen rechts neben ihr fahrenden VW Tiguan, der von einem 72-jährigen Wolfsburger gesteuert wurde. Der Galaxy stieß seitlich gegen den Geländewagen und schob diesen gegen eine Straßenlaterne am rechten Fahrbahnrand. Die beiden Fahrer blieben unverletzt, an ihren Autos entstand jedoch wirtschaftlicher Totalschaden. Auch die Laterne wurde erheblich beschädigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle@pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Gifhorn

Das könnte Sie auch interessieren: