Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

23.11.2018 – 12:50

Polizei Paderborn

POL-PB: Mit "Bekanntentrick" in Seniorenwohnung gelangt

Paderborn (ots)

(mb) Ein mutmaßlicher Tricktäter hat sich einem Senioren gegenüber als ehemaliger Nachbar ausgeben, um in dessen Wohnung zu gelangen und vermutlich Billigwaren an den 78-jährigen zu verkaufen oder zu stehlen.

Der gebrechlich wirkende Paderborner war am Mittwoch gegen 14.15 Uhr zu Fuß am Lichtenturmweg unterwegs, als neben ihm eine silberne Limousine anhielt. Der Fahrer sprach das Opfer mit Vornamen an und gab an, früher im Haus gegenüber gewohnt zu haben. Nach einem kurzen Gespräch ging der Senior nach Hause.

Zehn Minuten später klingelte es an seiner Wohnungstür. Der angebliche Nachbar stand im Treppenhaus und wollte dem 78-Jährigen ein Weihnachtsgeschenk machen. Er umarmte den Paderborner. Überrumpelt vom Auftreten des Fremden ließ der Senior den Mann in seine Wohnung. Hier bot ihm der Unbekannte angeblich hochwertige Pelzwaren an und fragte nach Bargeld und EC-Karten. Unter Vorwänden bewegte er sich nahezu in der gesamten Wohnung, suchte mehrere Zimmer auf und öffnete Schränke. Immer wieder versuchte der Fremde den Senioren abzulenken, ließ sich Kaffee kochen und musste zur Toilette. Der Senior überließ dem angeblichen Nachbarn ein paar Euro, dann verschwand der Mann ohne Worte und überschwängliche Gesten. Besondere Wertsachen sind vermutlich nicht gestohlen worden.

Der Tatverdächtige soll etwa 40 Jahre alt, 176 cm groß und sehr schlank sein. Er hatte kaum Haare, fast eine Glatze. Der Mann wirkte gepflegt und sprach mit osteuropäischem Akzent.

Die hier beschriebene Variante der Kriminalität zum Nachteil von Senioren wird nicht so häufig angezeigt, reiht sich aber in eine Serie von Betrugsversuchen ein. Auch mit dem "Bekanntentrick" gelingt es den Tätern immer wieder Beute zu machen. In den letzten Tagen hatte es Anrufe von "falschen Polizisten" gegeben, die insbesondere in Seniorenhaushalten erfolgen. Vereinzelt gab es auch Betrugsversuche mit dem "Enkeltrick". Vollendete Taten wurden nicht bekannt.

Weitere Methoden der Trickdiebe und Verhaltenstipps, um nicht Opfer zu werden, sind auf den Präventionsseiten der Polizei eingestellt: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/trickdiebstahl-in-wohnungen/

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn