Polizei Paderborn

POL-PB: Defekte Kühltruhe verraucht Geschäft und Wohnungen

Paderborn (ots) - (mb) Ein Schwelbrand in einer defekten Kühltruhe hat am frühen Donnerstagmorgen einen größeren Feuerwehr- und Polizeieinsatz an der Fürstenbergstraße ausgelöst.

Gegen 02.35 Uhr lösten in einem Wohnhaus Rauchmelder aus und weckten einige Bewohner. Sie stellten starke Rauchentwicklung im Treppenhaus fest, der aus dem Lebensmittelgeschäft im Erdgeschoss drang. Die Zeugen alarmierten die Feuerwehr und die anderen Bewohner. 14 Erwachsene und drei Kinder verließen das Haus. Drei Frauen (25/40/52) und zwei Männer (27/28) wurden vorsorglich wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht. Die Feuerwehr drang in das völlig verqualmte Geschäft ein und entdeckte eine verschmorte Kühltruhe. Der Schwelbrand wurde gelöscht und das Geschäft sowie das Haus gelüftet. Gegen 04.00 Uhr konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurück. Das Geschäft und die Waren sind vom Rußabschlag stark betroffen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 170.000 Euro geschätzt. Laut Untersuchungen der Kripo ist ein technischer Defekt in der Kühltruhe ursächlich.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: