Polizei Paderborn

POL-PB: Nächtliche Überfälle am Schloss

Paderborn-Schloß Neuhaus (ots) - (mb) Am frühen Samstagmorgen ist es vor dem Schloss und im Schlosspark zu zwei tätlichen Übergriffen gekommen.

Ein 34-jähriger Mann war gegen 04.50 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg vor dem Schloss unterwegs. Plötzlich näherten sich aus Richtung Marstallstraße drei fremde Personen. Die Täter stellten sich dem Fußgänger in den Weg und drängten ihn durch das Tor auf den Schlosshof. Dort verlangten Sie Geld und schlugen auf das Opfer ein. Diesem gelang die schließlich Flucht. Ohne Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Nur eine Person konnte vage beschrieben werden. Es soll sich um einen 16 bis 22 Jahre alten, dunkel gekleideten Südländer mit Mütze handeln.

Bereits gegen 04.15 Uhr war es im Schlosspark am Bürgerhaus zu Tätlichkeiten gekommen. Auf der Tribüne waren laut Zeugenangaben plötzlich zwei junge Südländer, 15 bis 20 Jahre alt, mit dunklen Jacken, davon einer mit Kappe, aufgetaucht. Sie hatten auf einen 20-Jährigen eingeschlagen und waren anschließend in Richtung Sennelager geflüchtet. Das Opfer hatte leichte Verletzungen erlitten und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei sucht weitere Zeugen und Angaben zu Tatverdächtigen. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: