Polizei Paderborn

POL-PB: Buli mit Anhänger kippt um - Holzgiebel rutschen in Bushaltestelle

Die Holzgiebel landeten in der Bushaltestelle und die Fahrzeuge blockierten die Ortsdurchfahrt

Salzkotten-Verne (ots) - (mb) Die Giebelkonstruktionen eines Holzhauses sind am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall in einer Bushaltestelle gelandet. Verletzt wurde niemand.

Gegen 07.30 Uhr fuhr ein 53-jähriger Handwerker mit einem VW-LT-Lieferwagen auf der Ortsdurchfahrt Enkhausen von Verne in Richtung Verlar. Der Firmenwagen zog einen Anhänger, auf dem die vormontierten Giebel eines Holzrahmenbau-Hauses transportiert wurden. In einer Rechtskurve schaukelte sich der Anhänger auf und kippte in Höhe einer Bushaltestelle um. Der Buli wurde mitgerissen und kippte ebenfalls um. Die Giebel-Holzkonstruktionen landeten auf dem Gehweg in der Haltestelle, wo zur Unfallzeit keine Personen standen. Durch die auf der Seite liegenden Fahrzeuge war die Straße blockiert. Vorsichtshalber wurde der Rettungsdienst eingesetzt. Der Buli-Fahrer blieb unverletzt. Das Fahrzeug wurde wieder auf die Räder gesetzt und war Fahrtüchtig. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Ortsdurchfahrt musste rund eine Stunde gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: