Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

24.09.2017 – 12:14

Polizei Paderborn

POL-PB: Nach Auffahrunfall geflüchtet

Paderborn (ots)

(Ob)Am Freitagabend ereignete sich auf der Detmolder Str. in Paderborn ein Auffahrunfall, bei dem der Unfallverursacher sofort von der Unfallstelle flüchtete. Gegen 23 Uhr standen ein 22-jähriger Polofahrer und ein 23 Jahre alter Fiestafahrer auf der Detmolder Straße in Paderborn vor der Ampel Lothringer Weg und warteten auf Grünlicht. Ein aus Richtung Marienloh von hinten heranfahrendes silbernen MG-Cabriolet fuhr aus bisher nicht bekannter Ursache von hinten auf den Ford Fiesta auf, wodurch dieser wiederum auf den vor ihm stehenden VW Polo geschoben wurde. Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern, wurde der silberne Sportwagen zurückgesetzt und der Fahrer bzw. die Fahrerin flüchtete mit hoher Geschwindigkeit über die Detmolder Straße in Richtung Innenstadt Paderborn. Im Rahmen der Fahndung wurde ein offensichtlich unfallbeschädigter silberner MG in der Cheruskerstraße am Fahrbahnrand geparkt festgestellt. Vom Fahrer bzw. der Fahrerin des MG fehlte vor Ort jede Spur. Da es sich offensichtlich um das unfallverursachende Auto handelte, wurde es zur Beweissicherung sichergestellt. Durch den Aufprall wurde der Fahrer des Ford Fiesta leicht verletzt und begab sich selbständig in ärztliche Behandlung. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn