Polizei Paderborn

POL-PB: Polizei nimmt vermeintlichen Restauranteinbrecher fest

Paderborn (ots) - (uk) Die Polizei hat am frühen Donnerstagmorgen einen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht versucht zu haben in ein Restaurant einzubrechen. Ein Autofahrer hatte die Polizei gegen 03.20 Uhr alarmiert, als er im Vorbeifahren zwei Männer gesehen hatte, die sich an einem Fenster eines Steakhauses an der Borchener Straße zu schaffen machten. Als die Verdächtigen den Zeugen sahen, flüchtete einer der Beiden unerkannt in Richtung Bahnhofstraße, der Zweite gegenüber in ein Gebüsch des Bürgerparks. Als der Beschuldigte Augenblicke später dort von Polizeibeamten entdeckt wurde, lief er davon, konnte aber nach kurzer Verfolgung eingeholt und festgehalten werden. Bei der Überprüfung des Restaurantfensters wurde festgestellt, dass dies einbruchstypische Beschädigungen aufwies und geöffnet war. In seiner Vernehmung erklärte der 37-jährige unter Alkoholeinfluss stehende Albaner sich an nichts mehr erinnern zu können. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten schweren Diebstahls eingeleitet. Er wurde nach seiner Vernehmung entlassen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: