Polizei Paderborn

POL-PB: Seil zwischen Bäumen gespannt - Radfahrer verletzt

Ein solches grünliches Seil und auch schwarze Schnüre stellte die Polizei am Tatort sicher.

Paderborn-Schloß Neuhaus (ots) - (mb) Wegen eines von unbekannten Tätern gespannten Seils ist am Freitag ein Radfahrer auf dem Drei-Seen-Weg verunglückt. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs und sucht Zeugen.

Der 56-jährige Radler fuhr gegen 17.00 Uhr vom Habichtsee auf dem parallel zur Husarenstraße verlaufenden Waldweg in Richtung Kaserne. Die schwer erkennbare, mehrfach zwischen zwei Bäumen hin und her gespannte Schnur riss ihn aus dem Sattel. Er stürzte und verletzte sich leicht. Die Polizei stellte die schwarzen und dunkelgrünen elastischen Schnüre (ähnlich des Materials von Gepäckspannern) sicher.

Sachdienliche Hinweise auf mögliche Verursacher des gefährlichen Hindernisses nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: