PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Paderborn mehr verpassen.

30.06.2017 – 14:33

Polizei Paderborn

POL-PB: Betrüger scheiterten mit Enkeltrick

Kreis Paderborn (ots)

(mb) Am Donnerstag (29.06.2017) sind unbekannte Enkeltrick-Betrüger im Kreis Paderborn mehrfach gescheitert. Fünf Fälle wurden der Polizei aus Paderborn, Borchen und Bad Lippspringe gemeldet. Die vermeintlichen Opfer waren Frauen im Alter von 63 bis 83 Jahren. Sie wurden zwischen 13.45 und 16.30 Uhr angerufen.

Während vier Frauen noch während des Telefonats die Betrugsversuche erkannten und die Hörer auflegten, durchschaute eine 82-Jährige die kriminelle Masche erst im Laufe des Abends. Bei der Paderbornerin hatte das Telefon gegen 15.30 Uhr geklingelt. Eine Frau meldete sich und gab sich als Enkelin aus. Ihr gelang es durch geschickte Gesprächsführung, den Namen der echten Enkelin zu erfahren. Auch die Legende, für einen Wohnungskauf dringend eine höhere Bargeldsumme zu benötigen, nahm ihr das Opfer zunächst ab. Die Paderbornerin sagte zu, mehrere tausend Euro von der Bank abzuholen. Später sollte ein Übergabetermin abgesprochen werden. Die 82-Jährige holte mehrere tausend Euro von der Bank. Als sie mit dem Bargeld wieder zuhause war, kamen ihr bedenken. Sie rief ihre Tochter an und erzählte ihr von dem Anruf. Der Tochter war sofort klar, dass es sich um einen Enkeltrick handelte und alarmierte die Polizei. So kam es auch in diesem Fall nicht zu einer Geldübergabe.

Die Polizei rät:

Geben Sie niemals - wirklich niemals! - Bargeld an fremde Personen heraus, egal aus welchem Grund oder dringlichem Anlass es verlangt wird.

Nehmen Sie in jedem Falle einer Geldforderung sofort Kontakt mit einer erreichbaren, vertrauten Person auf!

Neben den Betrugsmaschen am Telefon haben Betrüger einiges "auf Lager", um ihren Opfern Geld zu entlocken. Auf www.polizeiberatung.de sind dazu viele weitere Informationen und Tipps eingestellt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell