Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Paderborn mehr verpassen.

26.02.2017 – 08:55

Polizei Paderborn

POL-PB: Schwerer alkoholbedingter Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Delbrück-Westenholz (ots)

Am frühen Samstagmorgen, gegen 03:00 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung in Westenholz auf der Westenholzer Straße ein Pkw auf, dessen Fahrer beim Anblick des Streifenwagens eine Vollbremsung durchführte. Danach wendete der Fahrer den Pkw, einen Mazda 626, und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Grubebachstraße in Richtung B 64 davon. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung dieses Pkw auf, dessen Fahrer seine Flucht weiter mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fortsetzte. An der B 64 angekommen, überquerte der Mazda-Fahrer die Bundesstraße, befuhr eine abschüssige Böschung und durchbrach einen Weidezaun, bevor er auf einer Ackerfläche zum Stillstand kam. An dem Mazda entstand Totalschaden, der 39 Jahre alte Fahrer aus Delbrück verblieb schwer verletzt im Pkw, aus dem er von der Feuerwehr befreit werden musste. Der Fahrer, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, stand unter Alkoholeinfluss und weiterhin ergab sich der Verdacht, dass er zuvor auch Betäubungsmittel konsumiert hatte. Darum wurden dem Delbrücker in einem Paderborner Krankenhaus, wo er stationär verblieb, zwei Blutproben entnommen. Schadenshöhe: ca. 5.000,-- EUR.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn
Weitere Meldungen: Polizei Paderborn