Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

03.02.2017 – 11:26

Polizei Paderborn

POL-PB: Safer Internet Day 2017 in der Computerbibliothek

POL-PB: Safer Internet Day 2017 in der Computerbibliothek
  • Bild-Infos
  • Download

Paderborn (ots)

(mb) Der jährliche internationale "Safer Internet Day" (SID) findet 2017 am 07. Februar statt. Unter dem Motto "Be the change: unite for a better internet" ruft die Initiative "klicksafe" der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. Die Stadtbibliothek Paderborn nutzt den SID seit einigen Jahren in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Paderborn für einen Informationsnachmittag in der Computerbibliothek (Rosenstraße/Rathauspassage).

So informieren und beraten am 7. Februar von 14.00 bis 17.00 Uhr Mitarbeiter der Computerbibliothek und Beamte des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz zu verschiedenen Fragen der IT-Sicherheit. Besondere Themen greifen Mitglieder des Computerclubs "C3PB.e.V." sowie die Verbraucherzentrale Paderborn auf. Eingeleitet wird die Veranstaltung mit vier etwa zehnminütigen Kurzvorträgen: Coletta Lehmenkühler von der Verbraucherzentale Paderborn stellt das Phishing-Radar vor. Sie erklärt, woran verdächtige E-Mails und Internetseiten von Online-Shops erkannt werden können und welche Maßnahmen zu ergreifen sind, wenn man bereits in die Falle getappt ist. Mitglieder des C3PB e.V. sprechen über die Sicherheit von WLAN-Netzwerken und zeigen in der Praxis wie man sich - nicht nur in unverschlüsselten Netzwerken - vor nicht eingeladenen Mitlesern schützt. Randolf Latusek vom Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz erklärt aus der Sicht der Polizei was es mit Themen wie Abzocke sowie Virenschutz auf sich hat. Er zeigt auf, wie man sich im Vorfeld schützen kann und bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Der Medienpädagoge und Leiter der Computerbibliothek, Michael Krämer, legt einen Schwerpunkt auf Passwörter. Er demonstriert Methoden wie man sich einfach zu merkende aber dennoch sichere Kennwörter gestalten kann. Im Anschluss an ihre Vorträge stehen alle Referenten für Einzelgespräche und Fragen zur Verfügung. Zusätzlich informiert Sigrid von Pock von der Stadtbibliothek über das Angebot der "Onleihe" aus der Paderborner "eBibliothek". "Kein Tag vergeht, ohne dass Halunken E-Mails mit gefährlichen Inhalten verschicken. Oder, sie versuchen Kunden von Geldinstituten und Online-Diensten auf gefälschte Internetseiten zu locken, um an ihre persönlichen Daten zu gelangen", so beschreibt Michael Krämer negative Seiten des digitalen Zeitalters. Krämer weiter: "Es bleibt wichtig, das öffentliche Bewusstsein für diese Thematik zu schärfen. Viren, Datenschutz-Lücken oder Betrugsdelikte sind nur ein Teil der Gefahren, die uns im Internet begegnen." Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos. (www.klicksafe.de)

Foto:

Beraten am "Safer Internet Day" in der ComBi: (v.l.) Helge Jung (C3PB e.V.), Sigrid von Pock (Stadtbibliothek), Michael Krämer (Computerbibliothek), Coletta Lehmenkühler (Verbraucherzentrale), Randolf Latusek (Polizei) (Foto: mb)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell