Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HL: OH-Gremersdorf Mordkommission ermittelt - Öffentlichkeitsfahndung

Lübeck (ots) - Gemeinsame Medieninformation der Lübecker Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

27.01.2017 – 12:30

Polizei Paderborn

POL-PB: Taschendiebstahl verhindert und Ladendieb geschnappt

Hövelhof (ots)

(mb) Drei mutmaßliche Diebe sind am Mittwoch dank eines Ladendetektivs und eines vermeintlichen Opfers in einem Hövelhofer Warenhaus ertappt worden.

Ein Senioren-Ehepaar (77/79) war nachmittags in dem Markt an der Ferdinandstraße einkaufen. Die Frau hatte ihre Handtasche im Einkaufswagen deponiert. Während ihr Mann am Wagen blieb, ging sie weiter in den Gang vor. Zwischenzeitlich betraten drei verdächtige Männer das Geschäft und fielen dem Ladendetektiv auf, der sie weiter beobachtete. Einer der Männer sprach den Senioren in unverständlicher Sprache an und lenkte ihn ab, sodass der Einkaufswagen hinter dem 79-Jährigen stand. Ein Komplize ging an den Wagen, deckte eine Einkaufstüte über die Handtasche und griff hinein. In diesem Moment bemerkte die Ehefrau diese Situation aus der Ferne und rief laut ihren Mann beim Namen. Dieser drehte sich um und sah nur, dass sich jemand entfernte. Auch der Mann, der ihn angesprochen hatte suchte das Weite. Den versuchten Trickdiebstahl hatte auch der Ladendetektiv beobachtet. Aber nicht nur den. Zeitgleich hatte sich der dritte Verdächtige ein paar Schuhe unter den Mantel gesteckt und wollte damit verschwinden. Den 35-Jährigen schnappte sich der Detektiv sofort, während die anderen beiden Männer aus dem Geschäft verschwanden. Ihr Diebstahlsversuch war rechtzeitig aufgefallen. Aus der Handtasche fehlte nichts. Die sofort alarmierte Polizei fahndete nach den Männern und stellte sie noch in Tatortnähe. Die Beamten nahmen Anzeigen wegen versuchten Trickdiebstahls und Ladendiebstahls auf. Das tatverdächtige Trio (35/38/59) nahmen die Polizisten mit zur Wache nach Paderborn, um Identifizierungsmaßnahmen durchzuführen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung