Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

27.01.2017 – 10:28

Polizei Paderborn

POL-PB: Mutmaßlicher Fahrraddieb nach nächtlicher Online-Anzeige dingfest

Paderborn (ots)

(mb) Die Anzeige eines Fahrradbesitzers, dem sein 3.000-Euro-E-Bike gestohlen worden war, und die vorläufige Festnahme des mutmaßlichen Diebes haben sich in der Nacht zu Donnerstag überschnitten.

Gegen Mitternacht fiel eine Polizeistreife ein junger Mann auf der Neuhäuser Straße auf. Der Verdächtige hatte einen Rucksack auf, trug einen Koffer und schob ein offensichtlich sehr teures E-Bike. Die Polizisten stoppten den Mann. Der 19-jährige Zuwanderer aus Albanien erklärte, dass er sich das Fahrrad in der Notunterkunft Staumühle geliehen habe. Laut seinen Angaben stelle der Malteser Hilfsdienst die Fahrräder dort kostenlos zur Verfügung. Ein kurzer Rückruf in der Unterkunft ergab, dass diese Angaben frei erfunden waren. Als "gestohlen" war das neuwertige Pedelec im Fahndungssystem nicht gespeichert. Die Herkunft ließ sich vor Ort nicht klären. Wegen Diebstahlsverdachts sollte das Fahrrad jetzt sichergestellt werden. Das versuchte der 19-jährige zu verhindern, indem er sich an das Rad klammerte. Die Polizisten lösten die Umklammerung. Dabei zog sich der 19-Jährige leichte Verletzungen an einer Hand zu. Er wurde anschließend im Krankenhaus ambulant versorgt.

Die ganze Aktion überschnitt sich mit der Diebstahlsanzeige des Fahrradbesitzers. Der 57-jährige Paderborner hatte sein 3.000 Euro teure E-Bike abends gegen 21.00 Uhr vor der Paderhalle abgestellt und mit zwei Schlössern gesichert. Als er zurückkam war das Fahrrad weg. Das Diebstahlsopfer setzte sich zuhause an den Computer, rief die Webseite der Polizei auf und erstattete eine Online-Anzeige mit seinen sowie den Fahrraddaten und den Tatumständen. Die Anzeige ging gegen Mitternacht bei der Paderborner Polizei ein. Jetzt läuft gegen den 19-Jährigen Tatverdächtigen ein Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn