Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

21.11.2016 – 13:54

Polizei Paderborn

POL-PB: Telefonanrufer gibt sich als Polizist aus - Polizei warnt vor Betrügern

Paderborn (ots)

(uk) Am Wochenende ist es in Paderborn erneut zu Telefonanrufen gekommen, bei denen der Anrufer behauptete Polizist zu sein. In allen Fällen wurde der Schwindel erkannt. Am Sonntagnachmittag wurden der Kreispolizeibehörde Paderborn innerhalb von zwanzig Minuten aus Sande, Dahl und der Kernstadt drei Fälle gemeldet bei denen vermutlich ein und derselbe Anrufer behauptete Kriminalbeamter zu sein. Der vermeintliche Polizist sprach aktzentfreies Hochdeutsch und behauptete jeweils bei Einbrechern Zettel mit den Adressen der Angerufenen aufgefunden zu haben. Mit dieser Begründung versuchte er im weiteren Gesprächsverlauf die Senioren nach Wertgegenständen, Bankguthaben und Kontodaten auszufragen. Die Angerufenen schöpften jedoch jedes Mal Verdacht. Teilweise wurden Gegenfragen gestellt, die der angebliche Polizist nicht beantworten konnte, so dass in allen drei Fällen die Telefonate abgebrochen wurden. Die Polizei lobt das Verhalten der Senioren, die sich absolut richtig verhalten und die Gespräche zeitnah beendet haben, ohne näher auf die ungewöhnlichen Fragen einzugehen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn