Polizei Paderborn

POL-PB: Geisterfahrerin nach Zeugenhinweisen gestoppt

Paderborn (ots) - (mb) Eine 77-jährige Autofahrerin aus Höxter ist am Sonntagabend auf der B1 von Paderborn bis zum Abzweig Salzkotten als Falschfahrerin unterwegs gewesen. Ein aufmerksamer Zeuge warnte andere Autofahrer und verhinderte so gefährliche Unfallsituationen.

Ein Lkw-Fahrer (42) fuhr gegen 22.45 Uhr auf der B1 von Paderborn in Richtung Büren. Auf der Gegenfahrbahn, jenseits der betonierten Mitteltrennung, bemerkte er ein parallel fahrendes Auto. Wie sich später herausstellte war die Geisterfahrerin im Baustellenbereich auf der B64 falsch auf die B1 in Richtung Büren gefahren. Durch Lichthupen gelang es dem Lkw-Fahrer den Gegenverkehr zu warnen, sodass die Richtung Paderborn fahrenden Fahrzeuge rechtzeitig nach rechts ausweichen konnten. Am Ende der Mitteltrennung in Höhe des Abzweigs nach Salzkotten lenkte die Falschfahrerin nach rechts auf die richtige Fahrspur weiter in Richtung Büren. Auf der K37 am Flughafen konnte der Peugeot von einer Polizeistreife gestoppt werden. Gegen die 77-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: