Polizei Paderborn

POL-PB: Vier Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Delbrück-Ostenland (ots) - (mb) Zwei Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und zwei Autos mit Totalschaden sind die Bilanz einer Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag auf der Wittendorfer Straße ereignet hat. Gegen 17.05 Uhr fuhr ein 23-jähriger Passatfahrer auf der Wittendorfer Straße in Richtung Hövelhofer Straße. Nahe der Einmündung Heierweg geriet er vermutlich infolge einer kurzen Ablenkung nach links über die Fahrbahnmitte hinaus in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Audifahrer (30) versuchte auszuweichen, konnte den Frontalzusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Beide Autos wurden frontal stark zerstört. Der Passatfahrer und ein Mitfahrer im Audi (33) erlitten schwere Verletzungen. Im Audi zogen sich zudem der Fahrer und ein weiterer Mitfahrer (36) leichte Verletzungen zu. Am Unfallort wurden mehrere Notärzte, Rettungswagen und ein Rettungshubschrauber sowie die Feuerwehr Ostenland eingesetzt. Der 33-jährige Verletzte wurde in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Die anderen Verletzen wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Paderborn gebracht. Während der Unfallaufnahme war die Wittendorfer Straße bis 18.30 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: