Polizei Paderborn

POL-PB: Fahrerflucht mit Mähdrescher - Businsassin verletzt

Paderborn (ots) - (mb) Bei der Kollision eines Mähdreschers mit einem Linienbus auf der Borchener Straße ist am Mittwoch eine Businsassin leicht verletzt worden. Die landwirtschaftliche Maschine fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 10.15 Uhr fuhr der Linienbus auf der Borchener Straße stadtauswärts. An der oberen Einmündung zur Halberstädter Straße fuhr er parallel neben einem Mähdrescher mit angehängtem Mähwerk, der vom Linksabbiegerstreifen nach links in die Halberstädter Straße einbog. Dabei scherte vermutlich das Mähwerk so weit aus, dass es gegen den Bus schlug und hinten links zwei Busscheiben zerstörte. Eine am Fenster sitzende 14-jährige Businsassin zog sich leichte Verletzungen durch Glassplitter zu. Sie wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der unbekannte Mähdrescherfahrer fuhr nach der Kollision ohne anzuhalten weiter. Ob er den Anstoß bemerkt hat ist bislang unklar. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem landwirtschaftlichen Fahrzeug ein. Es soll sich um einen grünen Mähdrescher des Herstellers Claas handeln. Der Anhänger oder das Mähwerk waren rot. Zeugen, die Angaben zu dem gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 05251/3060 bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: