Polizei Paderborn

POL-PB: Wichtiger Zeuge nach sexuellem Übergriff noch nicht gefunden

Delbrück (ots) - (mb) Auch nach dem letzte Woche in den lokalen Medien veröffentlichten Zeugenaufruf (Polizeibericht vom 22.06.2016) ist ein wichtiger Zeuge eines Sexualdelikts noch nicht bekannt. Am Dienstag vor einer Woche (21.06.2016) war eine 15-Jährige auf dem Fußweg zwischen Driftweg und Nordring am Sportplatz von zwei unbekannten Tätern festgehalten und unsittlich angefasst worden. Das Mädchen hatte um Hilfe gerufen. Das Schreien hatte ein Radfahrer gehört, der sich mit seinem Hund vom Sportplatz näherte und der Jugendlichen zur Hilfe kam. Die Täter flüchteten mit Fahrrädern in Richtung Graf-Sporck-Straße. Der unbekannte Zeuge, dessen kniehoher Mischlingshund (ähnlich eines Akita) hellbraunes Fell hatte, begleitete die Jugendliche anschließend noch ein Stück. Bislang gab es drei nicht zielführende Hinweise auf den als wichtigen Zeugen gesuchten Radfahrer und dessen Hund. Mit seiner Hilfe könnten die Täter identifiziert werden. Die Polizei wiederholt ihren Aufruf an den hilfsbereiten Mann, sich bei der Polizei in Delbrück oder unter der Rufnummer 05251/3060 zu melden und hofft auch auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: