Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

18.12.2015 – 11:07

Polizei Paderborn

POL-PB: Entgegenkommendes Auto übersehen

  • Bild-Infos
  • Download

Hövelhof (ots)

(uk) Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagmittag zwischen Hövelhof und Kaunitz ereignet hat. Gegen 13.45 Uhr hatte ein 77-jähriger Audifahrer die Gütersloher Straße in Richtung Kaunitz befahren. Dem Senior war eine Golffahrerin (65) gefolgt. In Höhe der Einmündung Kösterweg bremste der Audifahrer ab, um nach links abzubiegen. Die nachfolgende Golffahrerin erklärte Polizeibeamten später gegenüber, dass sie sich noch gewundert habe, dass der Audi dann trotz Gegenverkehr nach links abbog. Der Audifahrer hatte offensichtlich einen entgegenkommenden VW Golf übersehen, dessen Fahrer (20) in Richtung Hövelhof unterwegs war. Der junge Mann prallte frontal gegen die Beifahrerseite des Audi. Dabei wurde der Golf des 20-jährigen herumgeschleudert und prallte gegen die Front des zweiten Golf der Autofahrerin, die hinter dem Audi gewartet hatte. Der Audi wurde ebenfalls herumgeschleudert und kam im Straßengraben zum Stillstand. Bei der Kollision wurde der junge Autofahrer leicht verletzt mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Es entstanden Sachschäden in Höhe von über 23000 Euro. Die Gütersloher Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung