Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

20.11.2015 – 12:36

Polizei Paderborn

POL-PB: Sicherheit beim Weihnachtsmarktbummel

POL-PB: Sicherheit beim Weihnachtsmarktbummel
  • Bild-Infos
  • Download

Paderborn (ots)

(mb) Am Montag beginnt der größte Weihnachtsmarkt im Kreis Paderborn. Bis Heiligabend ist die Paderborner Innenstadt festlich geschmückt und lädt zum Bummeln in weihnachtlicher Atmosphäre ein. Auch in den anderen Kommunen des Kreisgebiets finden an den kommenden Wochenenden Weihnachtsmärkte statt, die sich ebenfalls großer Beliebtheit erfreuen.

"Nicht erst seit den letzte Woche in Paris verübten Anschlägen werden höhere Sicherheitsstandards bei öffentlichen Veranstaltungen umgesetzt", betont Landrat Manfred Müller. Die Erkenntnisse aus zurückliegenden Terrorattacken, größeren Unglückfällen und Schadensereignissen haben wesentlichen Einfluss in die jeweiligen Sicherheitskonzepte genommen. Polizeiliche Präsenz ist Bestandteil der Konzepte zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit. So auch bei den diesjährigen Weihnachtsmärkten. Ob sichtbar und verdeckt, die Polizei sei gerade in der Paderborner Innenstadt verstärkt im Einsatz, so Müller. Alle Besucherinnen und Besucher sind aufgefordert, verdächtige Beobachtungen unverzüglich zu melden. Als Ansprechpartner sind uniformierte Polizistinnen und Polizisten auf und rund um den Weihnachtsmarkt unterwegs. Der Polizeiruf 110 ist rund um die Uhr erreichbar.

Aufmerksamkeit bleibt angesagt, denn in den letzten Jahren ist die Zahl der Taschendiebstähle deutlich angestiegen. Jetzt in der Adventszeit ziehen volle Innenstädte und gut besuchte Weihnachtsmärkte die Langfinger regelrecht an. In der Adventszeit 2014 nahm die Polizei 69 Anzeigen wegen Taschendiebstahls auf. Bis auf einzelne Ausnahmen lagen die Tatorte in der Paderborner Innenstadt - in Geschäften, Lokalen und auf dem Weihnachtsmarkt.

Damit die vorweihnachtliche Freude nicht getrübt wird, hält die Polizei unter dem Motto "Augen auf und Tasche zu" einige Präventionstipps bereit und bittet um deren Beachtung.

   -	Nehmen Sie bei einem Bummel über den Weihnachtsmarkt nur so viel
Bargeld mit, wie Sie tatsächlich benötigen. 
   -	Tragen Sie Geld, Zahlungskarten und Papiere immer in 
verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst 
dicht am Körper. 
   -	Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen immer mit der 
Verschlussseite zum Körper. 
   -	Achten Sie gerade in einem Gedränge verstärkt auf Ihre 
Wertsachen. Werden Sie misstrauisch, wenn Sie plötzlich angerempelt 
oder "in die Zange" genommen werden. 
   -	Lassen Sie Ihre Taschen in Restaurants oder anderen Lokalen 
nicht unbeaufsichtigt. 
   -	Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie (schon 
gar nicht auf der Zahlungskarte). 
   -	Sollten Ihnen Zahlungskarten abhandengekommen sein, lassen Sie 
diese sofort für den weiteren Gebrauch sperren, z. B. telefonisch 
über den bundesweiten Sperr-Notruf 116 116. 

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Taschendiebstahl finden Sie im Internet: www.paderborn.polizei.nrw.de Menüpunkt: Augen auf und Tasche zu!

Foto: Augen auf und Tasche zu! Hauptkommissar Peter Gall vom Paderborner Kommissariat Kriminalprävention/Opferschutz warnt vor Taschendieben

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn