Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

19.11.2015 – 10:59

Polizei Paderborn

POL-PB: Vier Einbrüche in Einfamilienhäuser

Salzkotten/Büren/Bad Wünnenberg (ots)

(mb) Am Mittwochabend wurden der Polizei vier Wohnungseinbrüche in Salzkotten-Verne, Büren-Brenken, Bad Wünnenberg und Fürstenberg gemeldet.

Die erste Tat fiel in Verne auf. Die Bewohner eines Einfamilienhauses am Wiedkamp waren von 17.15 Uhr bis 18.00 Uhr nicht zuhause. In dieser Dreiviertelstunde hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und durchwühlten mehrere Zimmer. Vermutlich wurde nichts gestohlen.

Um 18.50 Uhr bemerkte ein Ehepaar in Fürstenberg, dass in ihr Haus an der Marienstraße eingebrochen worden war, während sie im Wohnzimmer fernsahen. Ein lautes Geräusch machte die Senioren aufmerksam. Sie schauten nach und entdeckten das aufgebrochene Schlafzimmerfenster. Schränke und Schubladen waren durchwühlt worden. Auch in der Küche hatten die Täter nach Wertsachen gesucht. In diesem Fall erbeuten die Einbrecher Bargeld und Schmuck.

In Brenken an der Fillekuhle schlugen die Einbrecher zwischen 15.00 Uhr und 19.55 Uhr die Terrassentür an der Rückseite eines Einfamilienhauses ein und durchsuchten sämtliche Zimmer. Die Täter ließen einige Schmuckstücke mitgehen. Um 19.00 Uhr hatte ein Nachbar Licht im betroffenen Haus gesehen.

Am Hasselberg in Bad Wünnenberg drangen die Täter ebenfalls durch die Terrassentür in ein Wohnhaus ein. Die Bewohner Waren von 16.45 Uhr bis 20.45 Uhr nicht daheim. Bei ihrer Rückkehr war das gesamte Haus durchsucht worden. Die Täter machten nur geringe Beute.

In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben. Von Bedeutung können auch Beobachtungen sein, die tagsüber oder an Vortagen gemacht wurden. Sachdienliche Hinweise unter Telefon 05251/3060.

Bei akut verdächtigen Feststellungen sollten Zeugen jederzeit sofort den Polizeiruf 110 wählen. Informationen zum Einbruchschutz bietet die Polizei im Internet unter www.riegelvor.nrw.de oder www.zuhause-sicher.de.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn