Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

04.09.2015 – 15:23

Polizei Paderborn

POL-PB: Fünf Enkeltrickversuche innerhalb weniger Stunden

Paderborn (ots)

(uk) Am Freitag ist es in verschiedenen Paderborner Stadtteilen innerhalb weniger Stunden zu fünf versuchten Enkeltrickbetrügereien gekommen. Die vermutlich immer gleichen Betrüger hatten zunächst am Morgen erfolglos versucht von einer älteren Dame aus Elsen versucht mehrere tausend Euro zu ergaunern. Der Anrufer, der in aktzentfreiem Deutsch sprach, gab sich als Enkel des Opfers aus und erklärte seiner vermeintlichen Oma wegen eines lukrativen Immobiliengeschäfts kurzfristig eine größere Geldsumme zu benötigen. Zum Glück fiel die Angerufene nicht auf den Schwindel herein. Im Laufe des Mittags und des Vormittags kam es dann unter anderem in der Kernstadt, in Schloß Neuhaus und Dahl zu weiteren Betrugsversuchen. In zwei Fällen, so die Polizei, war es kurz davor, dass das Opfer auf die Gaunerei hereingefallen wäre. Glücklicherweise wurde bei allen Anrufen die Betrugsabsicht erkannt, so dass die aus dem Ausland agierenden Täter letztlich ohne Beute blieben. Die Polizei rät bei derartigen Anrufen wachsam und misstrauisch zu bleiben. Jüngere Menschen sollten sich mit ihren älteren Angehörigen über das Phänomen Enkeltrick unterhalten und auf die Gefahren hinweisen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn