Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Paderborn mehr verpassen.

19.01.2015 – 14:03

Polizei Paderborn

POL-PB: Fahrgäste als Zeugen nach Busunfall gesucht

Paderborn (ots)

(uk) Nach einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus am Freitagabend in der Paderborner Innenstadt (siehe Pressebericht vom 18.01.15), bei der ein Fußgänger schwere Verletzungen erlitt, sucht die Polizei nach den Fahrgästen, die sich zum Unfallzeitpunkt in dem betroffenen Bus befunden haben. Der Linienbus der Linie 8 mit Fahrtrichtung Neuenbeken, hatte gegen 20.40 Uhr die Bushaltestelle an der Friedrichstraße/Westerntor befahren. Nach Angaben des Busfahrers (33) hatte er einige Fahrgäste aussteigen lassen, wartende Fahrgäste waren eingestiegen. Zum Beginn der Weiterfahrt waren vier oder fünf Fahrgäste an Bord. Diese bemerkten zeitgleich mit dem Busfahrer, dass ein Fußgänger beim Anfahren des Busses unter das rechte Hinterrad des Busses geraten war. Beim Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst waren die Fahrgäste nicht mehr am Unfallort. Unfallzeugen machten der Polizei gegenüber widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang, so dass ein eindeutiger Geschehensablauf bislang nicht rekonstruiert werden konnte. Das Unfallopfer selber konnte auf Grund seiner schweren Armverletzungen noch nicht zum genauen Unfallverlauf befragt werden. Die Unfallermittler bitten deshalb alle Zeugen, die sich als Fahrgäste während des Unfalls in dem Bus befunden haben, unter der Telefonnummer 05251-3060 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn
Weitere Meldungen: Polizei Paderborn