Polizei Paderborn

POL-PB: Verletzten Bussard von Bundesstraße gerettet

Polizeikommissar Alexander Peratinos fing den Bussard mit seiner Jacke. Vogelschützer Wilfried Limpinsel hat den Greif in seine Obhut übernommen (Foto: Polizei)

Paderborn (ots) - (mb) Zwei Polizisten haben am Dienstag einen flugunfähigen Bussard auf der B64 eingefangen und in die Obhut eines Vogelschützers übergeben.

Um 10.35 Uhr meldete ein Autofahrer einen offensichtlich verletzten Greifvogel auf der Fahrbahn der B64 zwischen Warburger und Borchener Straße. Eine Streife entdeckte den Vogel wenig später. Den Polizisten war bekannt, dass ein verletzter Greifvogel mit einer Decke leicht zu fangen ist. In diesem Fall musste eine Dienstjacke dazu eingesetzt werden. So war der Vogel schnell in Sicherheit. Über die Leitstelle wurde der Kontakt zur Ausgewöhnstation für Greifvögel und Eulen in Essentho hergestellt. An einem Treffpunkt in Lichtenau wurde der Bussard in die die fachkundigen Hände von Wilfried Limpinsel, Stationsleiter und ausgewiesener Vertrauensmann für Vogelschutz, abgegeben. In der Pflegestation der Essenthoer Mühle soll der Vogel versorgt und später wieder ausgewildert werden. ( www.essenthoer-muehle.de )

Foto:

Polizeikommissar Alexander Peratinos fing den Bussard mit seiner Jacke. Vogelschützer Wilfried Limpinsel hat den Greif in seine Obhut übernommen (Foto: Polizei)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: