Polizei Paderborn

POL-PB: Raubüberfall in Wohnung - Tatverdächtiger festgenommen - Komplizen flüchtig

Paderborn-Sennelager (ots) - (mb) In einem Mehrparteienhaus an der Paul-Gerhardt-Straße sind am Montagmorgen ein Mann und eine Frau in ihrer Wohnung überfallen worden. Die Polizei hat kurz nach der Tat einen Tatverdächtigen festgenommen und weiteres Beweismaterial sichergestellt. Zur Identifizierung weiterer Tatverdächtiger suchen die Ermittler noch Zeugen.

Um 06.50 Uhr klingelte es an der Wohnungstür im Obergeschoss des Wohnhauses. Der Wohnungsbesitzer (48) öffnete und wurde sofort zur Seite gestoßen. Mehrfach wurde der Mann geschlagen. Ein weiterer Täter ergriff die 62-jährige Bewohnerin. Während beide Opfer festgehalten wurden, durchsuchte ein dritter Täter die Wohnung. Die drei Täter entwendeten ein Portmonee und die Handys der Bewohner. Sie flüchteten aus dem Haus in unbekannte Richtung. Andere Bewohner hörten Hilferufe und alarmierten die Polizei. Der 48-jährige Mann hatte bei dem Überfall leichte Verletzungen erlitten und wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung nach den Tätern ein. Äußerst bedeutsam wurde eine frühzeitige Zeugenaussage. Eine Anwohnerin hatte in der Nähe des Tatorts einen verdächtigen Mann im Gebüsch gesehen. Der 26-Jährige konnte wenig später gestellt und festgenommen werden. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei in unmittelbarer Tatortnähe Beweismittel auffinden und sicherstellen. Neben den drei im Haus aufgetretenen Tätern wird nicht ausgeschlossen, dass ein weiterer Täter vor dem Haus gewartet hat.

Die Ermittlungen und Vernehmungen dauern weiter an, um Hinweise auf die flüchtigen Komplizen des mutmaßlichen Täters zu erlangen. Der Festgenommene war unterwegs mit einem schwarzen Mercedes CLS 350 mit HX- Kennzeichen. Das Auto stellte die Polizei ebenfalls sicher. Die Täter in der Wohnung waren dunkel gekleidet. Sie trugen Jacken. Zwei waren 1,70 m bis 1,75 m groß, der dritte deutlich größer, etwa 1,85 m. Sie hatten kurze dunkle Haare. Einer trug eine Kappe mit hellem Schirm, der nach hinten gedreht war. Sein Gesicht hatte er mit einem beigen Schal vermummt. Die beiden anderen waren ähnlich maskiert.

Die Polizei sucht weitere Zeugen und fragt:

Wem sind im Bereich der Paul-Gerhardt-Straße vor oder nach 06.50 Uhr verdächtige Personen und/oder der schwarze Mercedes aufgefallen?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: