Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190314-2. Öffentlichkeitsfahndung zu einem bislang unbekannten Toten

Hamburg (ots) - Zeit: 13.10.2018, gegen 06:00 Uhr Ort: Hamburg-Othmarschen, Hans-Leip-Ufer Mitte Oktober ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-BOR: Gronau - Überladen und nicht verkehrssicher

Gronau (ots) - Auch die Kontrolle von land- und forstwirtschaftlich genutzten Fahrzeugen gehört zu den ...

24.08.2014 – 11:20

Polizei Paderborn

POL-PB: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Paderborn, vom 22.08.- 24.08.2014

Paderborn (ots)

Samstag, 23.08.2014, 00:50 Uhr, Delbrück-Sudhagen, Schlinger Straße, Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person und zwei Leichtverletzten

Erneut kam es am frühen Samstagmorgen in Delbrück-Sudhagen zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Um 00:50 Uhr befuhr ein 21jähriger Paderborner mit einem Renault die Schlinger Straße aus Richtung Westenholzer Straße kommend in Fahrtrichtung Lippstädter Straße. Kurz hinter dem Ortseingangsschild verlor der Fahrzeugführer die Kontrolle über den Pkw. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte in den dortigen Straßengraben. Während sich der Fahrer und ein 16jähriger Beifahrer nur leicht verletzten, wurde ein weiterer Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Trotz umgehender medizinischer Versorgung erlag der 18jährige Delbrücker später seinen Verletzungen im Krankenhaus. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, am Pkw entstand Totalschaden.

Donnerstag, 21.08.2014, 18:00 Uhr, Elsen, Auf dem Bühlen, Verkehrsunfall mit Flucht

Ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern, entfernte sich ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer von einem Unfallort in Elsen. Am Samstagmorgen gegen 09:30 Uhr, bemerkte ein 73jähriger Anwohner der Straße Auf dem Bühlen, dass ein bislang unbekannter Pkw Fahrer gegen sein Garagentor fuhr und dieses beschädigte. Am Vortag gegen 18:00 Uhr war das Tor noch unversehrt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 400 Euro, die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Freitag, 22.08.2014, 16:35 Uhr, Elsen, Germanenstraße, Verkehrsunfall mit Flucht

In Elsen entfernte sich am vergangenen Freitag ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vom Unfallort. Ein 47jähriger Mann aus Sande hatte seinen VW Golf um 16:35 Uhr auf der Germanenstraße am rechten Fahrbahnrand geparkt. Als er wenige Minuten später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stelle er eine Beschädigung an seinem Fahrzeug fest. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Freitag, 22.08.2014, 06:15 Uhr Salzkotten, Paderborner Straße, Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Zwei leichtverletzte Fahrzeugführerinnen und mehrere tausend Euro Sachschaden sind das Resultat eines regelwidrigen Wendemannövers am vergangenen Freitag auf der Paderborner Straße in Salzkotten. Eine 38jährige Salzkottenerin war mit ihrem VW Golf um 06:15 Uhr auf der Paderborner Straße in Richtung Paderborn unterwegs, als sie sich entschied zu wenden, um ihre Fahrt in die entgegengesetzte Richtung fortzusetzen. Sie fuhr zunächst in eine Bushaltebucht und leitete dann das Wendemannöver ein, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Eine 23jährige Renault Fahrerin aus Geseke konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.

Samstag, 23.08.2014, 01.10 Uhr, 33142 Büren, Kapellenberg, Verkehrsunfall mit Flucht

Ein bisher unbekannter Pkw- Führer befuhr mit seinem PKW die L 776, aus Rtg. Rüthen kommend, in Rtg. Paderborn. Aus bisher unbekannten Gründen konnte er dem Verlauf der Fahrbahn im Kreisverkehr nicht folgen und geriet auf die Mittelinsel. Dort wurde ein VZ beschädigt. Anschließend kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Graben. Dabei entstand am Pkw wirtschaftlicher Totalschaden. Ermittlungen an der Wohnanschrift des Halters wurden durchgeführt. Die Schadenshöhe mit ca. 2000,- Euro beziffert.

Samstag, 23.08.2014, 14.55 Uhr, Büren-Weine, Talstraße (L 637), Verkehrsunfall mit Flucht

Ein 39 Jahre alter Pkw- Führer aus Harth befuhr die L 637 in Rtg. Büren. Aufgrund von offensichtlich nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Straßenbaum. Danach entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Im späteren Nachmittag meldete dieser den Unfall dann doch der Leitstelle der Polizei Paderborn und erschien anschließend an der Unfallstelle. Ein Alkoholtest verlief aber negativ. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Freitag, 22.08.2014, 16:30 Uhr, Paderborn, Am Rolandsbad, Verkehrsunfall mit Flucht

Am 22.08.14 stellte gegen 16:30 Uhr eine 27jährige Pkw- Fahrerin ihren Pkw auf dem Parkplatz des Edith-Stein-Berufskollegs ab. Als sie gegen 20:25 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, bemerkte sie den Schaden an der hinteren rechten Tür. Möglicherweise kommt für diesen Verkehrsunfall ein dunkel grauer 3er BMW in Betracht, welcher neben dem VW Passat parkte. Hinweise bitte an die Polizei Paderborn.

Samstag, 23.08.2014, 08:08 Uhr, Salzkotten, B1 / Paderborner Straße, Verkehrsunfall mit Trunkenheit

Am 23.08.14 fiel ein blauer VW Golf- Fahrer einem Zeugen im Innenstadtbereich von Paderborn auf, da er mehrere Lichtsignalanlagen bei Rotlicht überquerte. Der Zeuge konnte dem Pkw folgen und beobachten, wie dieser mit seinem Pkw in der Abfahrt der B1 / Paderborner Straße erst rechtseitig und dann linksseitig in die Leitplanke prallte und nicht mehr fahrbereit an der Unfallstelle verblieb. Anschließend nahmen zwei der Pkw Insassen einen Fahrerwechsel vor. Bei Eintreffen der Polizei bestritt der eigentliche Fahrer, den Pkw geführt zu haben. Da beide "Pkw-Führer" alkoholisiert waren, wurde jeweils eine Blutprobe entnommen und beide Führerscheine sichergestellt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung