Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

23.08.2014 – 13:33

Polizei Paderborn

POL-PB: Junger Beifahrer tödlich verunglückt

POL-PB: Junger Beifahrer tödlich verunglückt
  • Bild-Infos
  • Download

Delbrück (ots)

(uk) Bei einem Verkehrsunfall am frühen Samstagmorgen am Ortseingang von Hagen, erlitt ein junger Beifahrer tödliche Verletzungen. Der alkoholisierte Fahrer und ein weiterer Mitfahrer wurden leicht verletzt. Nach den Auswertungen der Unfallspuren und Befragung von Zeugen war der 21-Jährige Fahrzeugführer zusammen mit seinen beiden Bekannten gegen 00.50 Uhr auf der Schlinger Straße aus Richtung Westenholzer Straße kommend unterwegs. Im Bereich der Ortseinfahrt von Hagen musste der Renaultfahrer eine mittig auf der Fahrbahn befindliche Verkehrsinsel umfahren. Dabei geriet der Kleinwagen, vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam in Höhe der Einmündung Rixelstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der Front in die Böschung des dortigen Straßengrabens. Hier dreht sich das Auto um 180 Grad und rutschte noch einige Meter durch den Graben, bevor entgegen der ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stillstand kam. Durch die Wucht des Aufpralls, wurde der 18-Jährige Beifahrer aus dem Auto auf die Fahrbahn geschleudert. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstbehandlung mit einem Rettungswagen in ein Paderborner Krankenhaus gebracht, wo er trotz aller ärztlichen Bemühungen am Samstagmorgen verstarb. Der Fahrer zog sich bei dem Unglück eine Verletzung an der Hand zu. Ein 16-Jähriger Mitfahrer, der auf dem Rücksitz gesessen hatte, erlitt einen Schock. Die beiden jungen Leute wurden ebenfalls mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Da der Fahrzeugführer deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. An dem Auto entstand Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn