Polizei Paderborn

POL-PB: Radfahrer bei Verkehrsunfällen schwer verletzt

Paderborn (ots) - (mb) Bei Verkehrsunfällen in der Paderborner Innenstadt haben eine Radlerin und zwei Radfahrer am Montag teils schwere Verletzungen erlitten. In einem Fall ermittelt die Polizei wegen Unfallflucht einer bislang unbekannten Fußgängerin.

Dieser Unfall ereignete sich gegen 16.05 Uhr an der Bahnhofstraße. Eine 19-jährige Radfahrerin fuhr auf dem für Radler freigegebenen Gehweg links der Bahnhofstraße zwischen der Florianstraße und der Gruningerstraße stadtauswärts. Wegen eines Regenschauers hatte sie einen Regenschirm aufgespannt. Beim Vorbeifahren an einer Fußgängerin kam es zu einem seitlichen Zusammenstoß, durch den die Radlerin stürzte. Sie trug keinen Helm und schlug mit dem Kopf aufs Pflaster. Schwer verletzt blieb die junge Frau liegen. Ohne sich um die gestürzte Radlerin zu kümmern, ging die Fußgängerin stadtauswärts weiter. Ein Zeuge nahm noch kurz die Verfolgung auf, verlor die Frau aber aus den Augen. Andere Passanten eilten der 19-Jährigen zur Hilfe und alarmierten den Rettungsdienst. Nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle wurde die Verletzte mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die gesuchte Fußgängerin soll etwa 60 Jahre alt und von kräftiger Statur sein. Sie trug eine weiße Regenjacke. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/ 3060 entgegen.

Ebenfalls auf der Bahnhofstraße ereignete sich gegen 18.15 Uhr ein weiterer Unfall. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer parkte stadteinwärts auf dem Parkstreifen kurz vorm Westerntor ein. Beim Aussteigen übersah er einen stadteinwärts fahrenden Radler. Der unbehelmte Radfahrer (48) wich der aufschwingenden Fahrertür aus, kam aber mit dem Lenker an die Türkante und stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Schwere Kopfverletzungen zog sich ein 70-jähriger Radfahrer bei einem Alleinunfall auf der Ferdinandstraße zu. Der keinen Helm tragende Senior fuhr gegen 19.50 Uhr durch den Kreisverkehr in Richtung Neuhäuser Straße. Laut Zeugenaussagen stürzte der Mann nach einem Schlenker. Die Zeugen kümmerten sich um den zunächst bewusstlosen Mann. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife alarmierte den Notarzt. Der schwer verletzte Senior wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: