Polizei Paderborn

POL-PB: Paderborn Libori - Polizei nutzt "Mediawand" zur Prävention vor Taschendiebstahl

Ein Stadtplan als Tarnung für den Taschendiebstahl - 
KOK'in Sonja Biermann zeigt einen der vielen Tricks von Langfingern an der Mediawand in der Volksbank-Passage. PHK Albert Holtkamp mahnt: 'seien sie wachsam und misstrauisch'. (Foto: mb)
Ein Stadtplan als Tarnung für den Taschendiebstahl - KOK'in Sonja Biermann zeigt einen der vielen Tricks von Langfingern an der Mediawand in der Volksbank-Passage. PHK Albert Holtkamp mahnt: 'seien sie wachsam und misstrauisch'. (Foto: mb)

Paderborn (ots) - Paderborn Polizei nutzt "Mediawand" zur Prävention vor Taschendiebstahl

(mb) "Ich habe eben noch die Karusselltickets bezahlt. Als ich meiner Tochter eine Zuckerwatte kaufen wollte, war mein Portmonee plötzlich weg. Und ich hatte den Reißverschluss meiner Tasche extra zugezogen." Ein vergnüglicher Liboribesuch endet äußerst ärgerlich, wenn Taschendiebe unbemerkt zugeschlagen haben. Nicht nur das für das weitere Kirmesvergnügen eingeplante Geld ist weg, nein, sämtliche Bank- oder Kreditkarten, Ausweise und Führerschein sind futsch.

"Bis jetzt ist Libori in Bezug auf Taschendiebstähle ziemlich glimpflich verlaufen. In den ersten drei Tagen sind uns trotz hoher Besucherzahlen nur drei Taten angezeigt worden", erläutert Sonja Biermann vom Kommissariat Kriminalprävention/ Opferschutz der Paderborner Polizei. Die Kriminaloberkommissarin war am Dienstag gemeinsam mit Polizeihauptkommissar Albert Holtkamp von der Bundespolizei am Bahnhof und in der Innenstadt sowie auf dem Liboriberg unterwegs, um vor Langfinger zu warnen.

Nicht nur zu Libori macht die Polizei im Vorfeld auf Diebe aufmerksam, die es in erster Linie auf fremde Geldbörsen abgesehen haben. Biermann: "Wir hoffen, dass unsere Präventionsarbeit insgesamt dazu beiträgt, solche Taten zu verhindern. Jeder kann selbst dazu beitragen, indem unsere Ratschläge ernst genommen und berücksichtigt werden."

Erstmals bedient sich die Polizei zu Libori einem neuen Medium, um Informationen zum Thema Taschendiebstahl in der Stadt zu verbreiten. Vier Mal am Tag läuft an der Mediawand der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold in der Volksbank-Passage am Neuen Platz eine Animation, die verschiedene Tricks von Taschendieben zeigt und gleichzeitig davor warnt. "Täter lenken ab oder nutzen die Unaufmerksamkeit ihrer Opfer und - mal ehrlich - wer hat immer eine Hand an seinem Portmonee", fragt Sonja Biermann.

Wachsamkeit beim Kontakt mit Fremden, nicht ablenken lassen und am besten die Geldbörse in einer verschlossenen Innentasche, so die Tipps der Polizisten an die Stadtbesucher. Am Dienstag nutzten Biermann und Holtkamp ihren Streifengang, um möglichst viele Menschen im persönlichen Gespräch zu sensibilisieren.

Die Taschendiebstahls-Präsentation an der Mediawand läuft täglich um 10.40 Uhr, 12.30 Uhr, 15.10 Uhr und 16.45 Uhr für 10 bis 15 Minuten.

Foto: Ein Stadtplan als Tarnung für den Taschendiebstahl - KOK'in Sonja Biermann zeigt einen der vielen Tricks von Langfingern an der Mediawand in der Volksbank-Passage. PHK Albert Holtkamp mahnt: 'seien sie wachsam und misstrauisch'. (Foto: mb)

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: