Polizei Paderborn

POL-PB: Gemeinsame Presseerklärung der Kreispolizeibehörden Gütersloh und Paderborn Zahlreiche Sachbeschädigung durch Einsatz einer Schusswaffe

Schloß Holte-Stukenbrock/Verl-Kaunitz/Hövelhof (ots) - (AI/UK) In den vergangenen Nächten ist es im Bereich der Gemeinden Schloß Holte-Stukenbrock, Verl-Kaunitz und Hövelhof zu zahlreichen Sachbeschädigungen durch den Einsatz einer bislang unbekannte Schusswaffe, vermutlich Luftgewehr oder Luftpistole, gekommen. Zeugen, die entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei in Gütersloh oder in Paderborn zu melden.

In den vergangenen beiden Nächten (Mittwoch, 23.07.14 auf Donnerstag, 24.07.14 und verstärkt in der Nacht zu Freitag, 25.07.14) kam es in dem großen Bereich der drei grenznah gelegenen Gemeinden zu mindestens zehn derartigen Sachbeschädigungen an Wohnhäusern und an Autos.

Dabei wurden von bislang unbekannten Tätern in erster Linie Fensterscheiben und die Scheiben abgestellter Autos durch Schüsse beschädigt und zum Teil zerstört. Auch eine Schaufensterscheibe und die Scheibe einer Bushaltestelle wurden dabei demoliert.

In diesem Zusammenhang gibt es Zeugenaussagen, denen zum Tatzeitpunkt ein silberner Pkw mit Stufenheck in Tatortnähe aufgefallen ist. Andere Zeugen sprachen von einem Auto mit einem auffallend lauten Auspuffgeräusch, ähnlich dem, das durch einen Sportauspuff verursacht wird.

In der Hövelrieger Straße in Schloß Holte war bereits in der Nacht zu Donnerstag eine Schaufensterscheibe beschädigt worden. In der Nacht zu Freitag wurde diese erneut beschossen. Auch bei einem dort abgestellter Lieferwagen ging eine Scheibe zu Bruch.

Im Lisztweg in Schloß Holte waren ebenfalls zwei geparkte Pkw das Ziel der Täter. Im Lippstädter Weg in Stukenbrock und in Liemke in der St.-Michael-Straße wurden jeweils Fensterscheiben von Wohnhäusern beschädigt. In Liemke konnte noch ein silberner Pkw mit Stufenheck beobachtet werden, wie sich dieser vom Tatort entfernte.

In Hövelhof war am Mittwochabend gegen 23.00 Uhr die Heckscheibe eines geparkten Autos in der Jägerstraße durch Schüsse beschädigt worden. Einem Zeugen war hier ebenfalls ein silberfarbener PKW mit lauten Auspuffgeräuschen aufgefallen. In der gleichen Nacht war in dem benachbarten Mühlenschulweg eine neben einer Eingangstür eines Mehrfamilienhauses befindliche Scheibe durch Schüsse im Mitleidenschaft gezogen worden.

Personen wurden bislang durch die Schüsse nicht gefährdet. Der momentane Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf einen mittleren vierstelligen Eurobetrag. Die Ermittlungen, um welche Art von Schusswaffe handelt, dauern an.

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: "Wer kann Angaben zu diesen Taten machen? Wer hat in den beiden fraglichen Nächten in dem Gebiet zwischen Schloß Holte-Stukenbrock, Kaunitz und Hövelhof verdächtige Beobachtungen gemacht und vor allem: wem ist der fragliche silberne Pkw mit Sportauspuffanlage aufgefallen?"

Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 05241-869-0 oder die Polizei in Paderborn unter der Telefonnummer 05251-3060 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: