Polizei Paderborn

POL-PB: Kleinkind gerät unter außer Kontrolle geratenes Auto

Lichtenau (ots) - (uk) Am Dienstagabend sind Rettungsdienste und Polizei nach Atteln gerufen worden, nachdem ein Kleinkind unter ein außer Kontrolle geratenes Auto geraten war. Zuvor hatte ein 22-jähriger Mann ein Auto, das an einer Scheune am Ortsausgang gestanden hatte, repariert. Nach Angaben des jungen Mannes wollte er den Motor seines Opel Corsa starten und hatte sich dazu durch das geöffnete Fenster an der Fahrerseite gelehnt, den Gang raus gemacht und den Zündschlüssel herumgedreht. Als der Motor ansprang setzte sich der Kleinwagen plötzlich in Bewegung und erfasste das drei Jahre alte Mädchen das vor dem Auto gestanden und dort gespielt hatte. Das Kleinkind wurde von dem Auto überrollt und einige Meter mitgeschleift. Es zog sich dabei schwere Becken- und Beinverletzungen zu. Die Mutter (26) des Kindes, die sich ebenfalls vor dem Auto aufgehalten hatte, konnte noch zur Seite springen und dabei ein weiteres Kind vor dem herannahenden Auto wegziehen. Dem jungen Mann gelang es erst danach den PKW anzuhalten. Ein zufällig in der Nähe wohnender Arzt war auf das Unglück Aufmerksam geworden und leistete Erste Hilfe. Nach notärztlicher Erstbehandlung wurde das schwer verletzte Mädchen mit einem Rettungshubschrauber in eine Bielefelder Spezialklinik geflogen. Die Polizei stellte das Auto für weitere Untersuchungen sicher und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: