Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn

17.07.2014 – 15:21

Polizei Paderborn

POL-PB: Polizei klärt Hoteleinbrüche

Paderborn/Hövelhof (ots)

(uk) Die Polizei in Paderborn konnte in Zusammenarbeit mit der Polizei in Meppen eine kleine Serie von Hoteleinbrüchen, die in der vergangenen Woche (siehe Presseberichte vom 07. und 08.07.2014) in Hövelhof und Paderborn verübt wurden, jetzt aufklären. Am frühen Montagmorgen des 07. Juli 2014 war ein Hotel in Hövelhof und drei Hotels in Paderborn von einem Einbrecher heimgesucht worden. In allen vier Fällen hatte der Täter die Eingangstüren der Hotels gewaltsam aufgebrochen und anschließend geringe Mengen Bargeld erbeutet. Die anschließenden Ermittlungen führte die Paderborner Polizei mit einer Einbruchsserie im Emsland, genauer in Meppen, zusammen. Hier war es Mitte Juni in einer Nacht zu Einbrüchen in drei Hotels, zwei Arztpraxen und einem Sonnenstudio gekommen. Dabei hatte der Täter unter anderem auch das Auto eines Hotelgastes erbeutet. Anhand von übereinstimmenden Bildmaterial, das aus Überwachungskameras verschiedener Einbruchsorte sowohl in Meppen als auch in Paderborn stammt, konnte festgestellt werden, dass es sich in allen Fällen um den gleichen Täter handelt. Bei einer weiteren Kontaktaufnahme mit der Polizei in Meppen, teilten die Beamten ihren Kollegen aus Paderborn in der vergangen Woche mit, dass der Täter mittlerweile identifiziert und nach einer erfolglosen Unfallflucht verhaftet worden sei. Wie sich herausstellte, war der 46-Jährige Mann mit dem gestohlenen Auto nach den Einbrüchen in Paderborn noch am gleichen Tag offenbar nach Nordhessen gefahren. Hier hatte er am Montagabend auf dem Gelände einer Tankstelle in der Nähe von Diemelstadt beim Rangieren ein anderes Auto beschädigt. Obwohl er von der Unfallstelle flüchten wollte, konnte er von der geschädigten Autofahrerin bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Polizei stellte nicht nur fest, dass der Unfallfahrer mit einem gestohlenen Auto unterwegs war. Die Beamten fanden auch Beweismittel, die ihn mit den Einbrüchen in Meppen und Paderborn in Verbindung bringen. Gegen den Beschuldigten, der in der Vergangenheit bereits wegen zahlreicher Straftaten in Erscheinung getreten ist, wurde die Untersuchungshaft angeordnet.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung