Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

08.07.2014 – 12:25

Polizei Paderborn

POL-PB: Nach Unfall in Espeln sucht die Polizei roten Fiat

Hövelhof (ots)

(uk) Nach einer Verkehrsunfallflucht am frühen Montagmorgen in Espeln sucht die Polizei nach einem roten Fiat. Gegen 03.00 Uhr waren Anwohner der Espelner Straße durch lautes Reifenquietschen und einen Knall wach geworden. Am Montagvormittag stellte ein Anwohner fest, dass die Geräusche offenbar von einem Autofahrer herrührten, der in der Nacht über eine Verkehrsinsel gefahren und anschließend von der Unfallstelle geflüchtet war. Dabei waren nicht nur mehrere Verkehrsschilder sondern auch ein Gartenzaun auf einer Länge von fünf Metern schwer beschädigt worden. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der gesuchte Autofahrer die Espelner Straße aus Richtung Hövelhofer Straße kommend befahren hatte. Im Bereich der Einmündung Langer Weg verläuft die Espelner Straße in Form einer starken Linkskurve. Hier war der Gesuchte geradeaus über die Verkehrsinsel gefahren und hatte dabei die vorgefundenen Schäden angerichtet. Anhand am Unfallort aufgefundener Fahrzeugteile konnte recherchiert werden, dass es sich bei dem Auto um einen roten etwa 20 Jahre alten Fiat Punto handelt. Zeugen, die Angaben zu möglichen Verdächtigen oder dem benutzten Fahrzeug machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei in Paderborn Kontakt aufzunehmen.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn