Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Verkehrsunfall auf der A40 Richtung Duisburg#fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - Heute um 14.30 Uhr kam es auf der A40 in Fahrtrichtung Duisburg vor der Abfahrt ...

POL-PPKO: Transporter in Koblenz angezündet?

Koblenz (ots) - Am Mittwoch, 13.02.2019, 00.00 Uhr, wurden der Polizei mehrere brennende Transporter in ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

30.06.2014 – 13:20

Polizei Paderborn

POL-PB: 45-Jährige Frau Opfer von Trickdieben

Paderborn (ots)

(mb) Am Samstag ist eine Frau am Querweg aus einem Auto heraus bestohlen worden. Ihre echte Goldkette war blitzschnell gegen eine Blechkette ausgetauscht worden.

Gegen 11.15 Uhr war eine 45-jährige Frau zu Fuß am Querweg unterwegs. Am Fahrbahnrand stoppte ein Auto, in dem vorn zwei Männer und hinten ein Junge sowie eine Frau saßen. Alle Personen wirkten südländisch. Durch das geöffnete Fenster wurde die Paderbornerin von der Südländerin angesprochen und nach dem Weg zu einem Krankenhaus befragt. Die 45-Jährige näherte sich dem Fahrzeug. Während sie den Weg beschrieb, ergriff die Südländerin ihre Hand und legte ihr ein Armband um. Sie bedankte sich und plötzlich schrie der Junge, dass die 'Mutter tot' sei. Die Ablenkung nutzte die Südländerin, um dem Opfer die goldene Halskette abzunehmen und gegen eine goldfarbene Billigkette zu tauschen. Anschließend fuhr das Auto davon. Die Paderbornerin bemerkte die nicht geschlossene Kette und sodann den Diebstahl.

Es ist nicht das erste Mal, dass Passanten auf diese Weise bestohlen worden sind. Egal ob männliche oder weibliche Opfer, die Täter haben es auf hochwertigen Schmuck abgesehen. Sie nutzen die Legende, nach einem Weg zu fragen und sich überschwänglich mit Geschenken zu bedanken. Ihre arglosen Opfer werden so überrumpelt und bestohlen. Deswegen warnt die Polizei: Halten Sie Abstand, wenn sie aus einem Auto angesprochen werden. Lassen Sie sich nicht in 'Armreichweite' locken, auch wenn Ihnen Geschenke angeboten werden.

In diesem Fall nutzten die Täter eine dunklen älteren Opel. Die mutmaßliche Diebin war etwa 50 Jahre alt und hatte einen dunklen Teint. Sie war dunkel gekleidet und trug ein Kopftuch. Sie sprach gebrochen deutsch. Der Junge neben ihr soll etwa 16 Jahre alt gewesen sein. Die Männer können nicht weiter beschrieben werden.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Paderborn
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn