Polizei Paderborn

POL-PB: Bauarbeiter bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Paderborn (ots) - (uk) Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Schloß Neuhaus hat sich ein Arbeiter am Donnerstagvormittag eine schwere Handverletzung zugezogen. Zur Unfallzeit gegen 11.55 Uhr hatte der Bauarbeiter in einem Baugraben neben dem Bahnübergang an der Marienloher Straße gestanden. Dort waren Metallrohre durch einen Bagger mittels Ramme in den Boden getrieben worden. Während einer kurzen Arbeitsunterbrechung wollte einer der Bauarbeiter (46) ein Maßband unterhalb der Ramme wegnehmen. Im gleichen Augenblick löste sich die Hydraulik des Baggers wodurch die Ramme nach unten rutsche und eine Hand des Arbeiters einquetschte. Der wurde noch an der Unfallstelle durch einen Notarzt medizinisch erstversorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Bochumer Spezialklinik geflogen. Lebensgefahr bestand nicht. Das Amt für Arbeitsschutz wurde informiert und hat seinerseits, neben den strafrechtlichen Ermittlungen der Polizei, eine Untersuchung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als
Kreispolizeibehörde Paderborn
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Riemekestraße 60- 62
33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320
Fax: 05251/306-1095
E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de
Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:


Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

Original-Content von: Polizei Paderborn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Paderborn

Das könnte Sie auch interessieren: