Feuerwehr Lübeck

FW-HL: FW-HL: Auffahrunfall auf der A1 mit drei Verletzten

Lübeck (ots) - Am späten Vormittag des 19.06.2018 kam es auf der Bundesautobahn A1 zwischen der Anschlussstelle Lübeck-Moisling und Lübeck Zentrum in Fahrrichtung Norden zu einem Auffahrunfall, bei dem ein LKW einen PKW auf ein Wohnmobil geschoben hatte.

Durch den Unfall wurden insgesamt drei Personen zum Teil schwer verletzt. Die beiden Insassen des PKW waren im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr aus ihrer Zwangslage befreit werden. Der verletzte LKW Fahrer war nicht eingeklemmt. Die beiden Personen aus dem Wohnmobil blieben unverletzt.

Die beiden Insassen des PKW als auf der LKW-Fahrer wurden nach der durchgeführten Rettung vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser gefahren. Die Insassen des Wohnmobils wurde durch die Feuerwehr betreut.

Für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen musste die Autobahn in Richtung Norden voll gesperrt werden.

Am Einsatz waren die Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr Lübeck, die Freiwillige Feuerwehr Padelügge Buntekuh, ein Notarztwagen und vier Rettungswagen beteiligt.

Positiv war das Verhalten der Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn zu erwähnen, die für die anrückenden Einsatzfahrzeuge eine vorbildliche Rettungsgasse gebildet hatten und somit eine schnelle Hilfeleistung an der Einsatzstelle durch die Einsatzkräfte ermöglichten.

Rückfragen bitte an:

Berufsfeuerwehr Lübeck
Feuerwehrsprecher
Matthias Schäfer
Bornhövedstraße 10
23554 Lübeck
Telefon: 0451- 122 37 44
Fax: 0451- 122 37 89
E-Mail: matthias.schaefer@luebeck.de
http://www.feuerwehr-luebeck.de

Original-Content von: Feuerwehr Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: