Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf

31.05.2019 – 11:41

Polizei Warendorf

POL-WAF: Oelde. Erst Fußgänger gefährdet, dann gegen Auto gefahren

Warendorf (ots)

Am Mittwoch, 29.5.2019, kam es gegen 22.20 Uhr auf der Ruggestraße in Oelde zunächst zu einer Gefährdung von zwei Fußgängern und dann zu einem Verkehrsunfall. Ein Paar ging auf dem Gehweg entlang der Ruggestraße in Richtung Kreisverkehr und schob seine Fahrräder. Die Oelder mussten einem roten Pkw ausweichen, dessen Fahrer soweit rechts fuhr, dass er ansonsten die Beiden angefahren hätte. Im weiteren Verlauf fuhr der ältere Mann mit dem Pkw gegen ein geparktes Auto. Trotz des Schadens fuhr der Fahrzeugführer weiter. Nach der Unfallaufnahme wollten die Polizisten weitere Ermittlungsen an der Halteranschrift des Tatverdächtigen vornehmen. Allerdings entdeckten sie das Tatfahrzeug auf der Bahnhofstraße. Dort führten sie eine Spurensicherung durch und ermittelten auch den Fahrer. Da der 79-jährige Tatverdächtige alkohlisiert war, ließen die Beamten ihm Blutproben entnehmen. Des Weiteren stellten sie den Füherschein und die Fahrzeugschlüssel des Oelders sicher.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf
Weitere Meldungen: Polizei Warendorf