Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Warendorf

30.05.2019 – 04:53

Polizei Warendorf

POL-WAF: Ahlen. Verkehrsunfallflucht mit erheblicher Sachschaden.

Warendorf (ots)

Am 30.05.2019 gegen 00:15 Uhr befuhr 50-jähriger Ahlener befuhr mit seinem PKW die Straße Zeche Westfalen von der Bergamtsstraße kommend. Etwa 30 m nach dem Einmündungsbereich Zeche Westfalen / Bergamtsstraße kam er nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dort geparkten Sattelzug. Durch die Kollision wurde der Außentank der Zugmaschine beschädigt, so dass eine größere Menge Kraftstoff auslaufen konnte. Der 50-Jährige gibt an, dass ihm ein PKW mit hoher Geschwindigkeit, zum Teil auf seinem Fahrstreifen, entgegengekommen sei, sodass er nur durch ein Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Unbekannten verhindern konnte. Hierbei geriet sein Fahrzeug dann außer Kontrolle. Das Unbekannte Fahrzeug, bei dem es sich um eine dunkle Limousine gehandelt haben soll, entfernte sich zügig von der Unfallstelle. Der geschätzte Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro beziffert. Die Feuerwehr Ahlen kümmerte sich um den ausgelaufenen Dieselkraftstoff. Zur Unfallzeit hielt sich in dem Bereich eine größere Gruppe Jugendlicher auf. Die Polizei bittet daher Personen, die in diesem Zusammenhang Angaben zum Unfallflüchtigen machen können, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Warendorf
Weitere Meldungen: Polizei Warendorf