Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Warendorf mehr verpassen.

10.05.2019 – 11:14

Polizei Warendorf

POL-WAF: Everswinkel. Fahrzeugführer machte andere Angaben als Zeugen

Warendorf (ots)

Am Donnerstag, 9.5.2019, kam ein Fahrzeug gegen 19.55 Uhr von der Sendenhorster Straße in Everswinkel ab. Der Pkw geriet zunächst nach links auf eine Verkehrsinsel, dann nach rechts gegen einen Weidezaun, überquerte die Peter-Panzer-Straße und blieb nach einem weiteren Zusammenstoß mit einer Straßenlaterne stehen. Fünf Zeugen im Alter von 12 Jahren hörten den Knall und ergründeten die Ursache. Als sie das beschädigte Fahrzeug erreichten, beobachteten die Jungen wie auf der Fahrerseite ein Mann ausstieg und beide Hände am Kopf hielt. Weitere mögliche Fahrzeuginsassen bemerkten die Everswinkler nicht. Gegenüber den Polizeibeamten gab der 33-jährige Münsteraner an, dass er auf dem Beifahrersitz gesessen habe. Aufgrund der Spurenlage, weiteren Hinweisen sowie den Angaben der Zeugen richtet sich der Tatverdacht gegen den unverletzten 33-Jährigen. Da der Mann alkoholisiert war, ließen die Beamten ihm eine Blutprobe entnehmen und stellten den Führerschein sowie den Autoschlüssel sicher. Bei dem Vekehrsunfall entstand ein geschätzter Sachschaden von 11.000 Euro.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf, übermittelt durch news aktuell